Verstärken und Sichern

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing Gregor Zabel
Tel.: +49 30 / 801 92 - 158
Fax: +49 30 / 801 92 - 161
E-Mail: g.zabel@barg-betontechnik.de

Sie wollen eine Nutzungsänderung im Gebäude vornehmen? Es gibt Veränderungen an der Statik oder der Tragfähigkeit (z.B. nach einem Brand)? Sie haben Bemessungs- und Ausführungsfehler entdeckt? Dann sprechen Sie mit uns. Wir bieten effektive Maßnahmen zum Verstärken und Sichern von Bauteilen.

Verstärken mit Lamellen

Prinzip dieser kostengünstigen und sauberen Technologie ist das Kleben von Kohlefaserlamellen bzw. Stahllaschen. Bauliche Vorteile: Die Konstruktionshöhe nimmt nur minimal zu, die applizierten Lamellen haben ein relativ geringes Eigengewicht.

Verbinden durch nachträgliche Bewehrungsanschlüsse

Dafür wird Verbundmörtel in ein zuvor hergestelltes und gereinigtes Bohrloch injiziert. Anschließend kann der Bewehrungsstab in das gefüllte Bohrloch geschoben werden. Nach Aushärtung des Mörtels ist der Bewehrungsanschluss voll belastbar. Eine optimale Möglichkeit, um nachträglich zu betonierende Wände und Stützen mit bestehenden Bauteilen zu verbinden.

Schnelles Sichern von Bauteilen

Wir beseitigen zuverlässig akute Gefahrenstellen mit Verkehrssicherungsmaßnahmen. Wir sichern Bauteile nach Schadensereignissen und beschädigte Wetterschalen durch zusätzliche Ankerkonstruktionen.